Dienstag, 20. Juni 2017

Hilfe, meine Kleiderschrank quillt über / Help, my closet is full of fashion

Als ich Samstag Vormittags ein paar Erledigungen in der Stadt machen musste, kaufte ich mir unter anderem dieses heiße Korsett-Top (Bild 1). Als ich dieses zu Hause in meinem Kleiderschrank verstauen wollte, musste ich feststellen, daß mein Kleiderschrank aus allen Nähten platzt! Nach dem Mittagessen habe ich mich mal darüber gemacht und eine Bestandsaufnahme meiner ganzen Kleidung in meinem Schrank gemacht. Das ganze dauerte von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr am Nachmittag - puh, war ich danach fertig...


 Mein neues sexy Korsett-Top




WILLKOMMEN IN MEINEM KLEIDERSCHRANK

 Ein Blick auf meinen Kleiderschrank


 "Tag der offenen Tür" in meinem Kleiderschrank - und das ist nur ein Teil davon...


Als ich die Liste überflog auf der ich all meine Kleidung notiert hatte, traf mich fast der Schlag:

12 x Shirts
9 x Blusen
4 x Tops
6 x Pullover
1 x Weste
10 x Jacken (Blazer, Übergangsjacken, Cardigans)
9 x Hosen (Anzugshosen, Kostümhose, Stoffhose, Jeans)
1 x Hosenanzug
2 x Wintermantel
11 x BHs
14 x Höschen (Panties, Tangas)
5 x Schaltücher
78 x Strumpfhosen (Halterlose)
10 x Bodies
14 x Leggings
5 x Röcke
10 x Kleider
1 x Lederhose


Natürlich musste ich hinterfragen, ob ich all die Sachen brauche und kam zu der Einsicht: ja, ich brauche sie! Und wöchentlich kommt irgendetwas Neues hinzu - nur von etwas trennen kann und möchte ich mich nicht.

Freitag, 16. Juni 2017

Unterwegs - Gefahrenpunkt Gehweg / Troublespot Footway


"Denkt denn niemand an uns Pumps/High Heels-Trägerinnen...?" Dies sind meine Gedanken, wenn ich heutzutage unterwegs bin. Egal in welcher Stadt oder Ortschaft ich zu Fuß unterwegs bin, meistens muß ich genau aufpassen, wo ich hintrete. Das hat frau den gefürchteten Pflastersteinen zu verdanken. Ich kann ja verstehen, daß Pflastersteine besser ins Bild städtischer Umgebungen passen, anstatt geteerte Wege. Dennoch machen sie uns das Leben unnötig schwer.

Das reine Pflaster ist ja nicht mal sooo das Problem. Das Problem besteht in den Zwischenräumen, da diese zumeist nicht ausgefüllt sind und man dabei mit dem Absatz hineinrutscht oder, im schlimmsten Fall, sogar hängen bleibt. Eines ist dabei aber immer garantiert: ein lädierter Absatz. Bei dunklen Schuhen mag das vielleicht gar nicht so sehr auffallen, bei hellen Schuhmodellen aber schon.

Als ich in letzter Zeit unterwegs war, habe ich mal ein paar Bilder geschossen, um euch zu zeigen, auf welchen Gehwegen ich meist unterwegs bin und was diese mit meinen Schuhen anstellen. Zudem seht Ihr, wie leicht man in die Zwischenräume des Pflasters mit einem Absatz kommen kann und wie dieser hinterher aussieht.

Bei uns in der regionalen Presse wurde dieses Thema schon oft angesprochen und auch öffentlich darüber diskutiert. Natürlich bilden die Frauen hier die erste Front und klagen immer öfters über die Bodenbeschaffenheit. Leider finden diese Äußerungen kein Gehör bei den örtlichen Politikern.

So heißt es eben weiterhin: "Aufpassen, wohin frau stöckelt...!"

Ein Gehweg den ich öfters entlang laufe und ein sehr gutes Beispiel für einen Pflasterstein-Gehweg

Pflastersteine wohin man nur sieht...

Eine kleine Auswahl/Übersicht an Gehwegen auf denen ich mich bewege - mit diversen Pflasterstein-Mustern. Sieht vielleicht schön aus, ist aber ganz und gar nicht "absatzfreundlich"

Pflasterwege passen (optisch) besser zur Altstadt, als geteerte Straßen/Wege

HOPPLA!!! Und wieder bin ich zwischen die Pflastersteine geraten...

Das tut das Hinschauen schon weh

So sieht ein Absatz nach dem Laufen über Pflasterwege aus

Hier sind die Zwischenräume wenigsten gefüllt, da geht das Laufen einigermaßen

Kein schöner Anblick - da tut jedem Schuhfreund das Herz weh

Ein sehr stark lädierter Absatz

Einfach schrecklich...

Dienstag, 13. Juni 2017

Samstag, 10. Juni 2017

Homemade - Jazzy Jennifer

Ich habe dem Beitrag heute den Titel "Jazzy" gegeben. Im englischen steht das Wort für "toll". Meinen tue ich aber was ganz anderes. "Jazzy" nenne ich nämlich meine Jazz-Pants - also die schicken lilafarbenen Hosen. Jazz-Pants kommen eigentlich aus dem Tanzbereich und für mein Heim-Workout sind die richtig gut. Nun dachte ich mir, warum nicht als lässiges Heim-Outfit tragen? Klappt wunderbar: die Hose ist super bequem und leicht - genau das richtige für zu Hause.

Und hier passt auch der Titel wieder: das Outfit ist einfach "toll", ähhh...jazzy...;-)













Montag, 5. Juni 2017

Unterwegs - Modekauf im Modepark Röther - Shopping at the Modepark Röther

Modekauf
Wie ihr am Titel dieses Beitrages schon lesen konntet, berichte ich heute vom Kauf meines rosefarbenen Cardigans im Modepark Röther. Auf der Suche nach einem sommerlichen Jäckchen bin ich zunächst auf diese cremefarbene Jacke (Bild 1 - Entschuldigung für das unscharfe Bild...;-( ) gestoßen. Ich fand diese auf Anhieb super und sie hat auch wunderbar gepasst - das einzigste was nicht gepasst hat, war der Preis - 150 €!!! Daraufhin fragte ich eine Verkäuferin, welche Alternativen es an Sommer-Jäckchen noch gibt. Sie führte mich dann zu einem Ständer, wo ich dieses tolle Teil fand - Bild 2


Der rosefarbene Ton hat mir sofort gefallen und als ich den Cardigan probierte, war die Verkäuferin gleich aus dem Häuschen und fand das Outfit "...super passend..!". Mir hat es auch gefallen und so kam ich also zu meinem neuen Cardigan. Der mich übrigens nur knappe 30 € gekostet hat...was für ein Schnäppchen!
 Dieses tolle Jäckchen hat super gepasst, sollte aber 150 € kosten. Zum Glück...



 ...riet mir die Verkäuferin zu diesem schicken Teil, das nur knappe 30 € gekostet hat - ein SUPERSCHNÄPPCHEN-KAUF!!!





Weitere Impressionen von meinem Modekauf im Modepark Röther
 ´Ne neue Hose könnte ich auch gebrauchen...


Schikes Shirt, oder?


 Überall so tolle Mode - hier könnte man viel Geld ausgeben...


Eine neue Handtasche gefällig? Hier sollte frau fündig werden...! Was für eine riesige Auswahl.


Auch nicht schlecht das "Teil"...


Zum Glück hatte ich schon das richtige Outfit an - jetzt wurde es noch von diesem tollen Jäckchen komplettiert! Ein super farblicher Kontrast wie ich finde...


...just legs...;-)



Sonntag, 4. Juni 2017

Modekauf der Woche - Rosefarbener Cardigan / Summer Cardigan


Seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach einem leichten Sommer-Jäckchen und bin nun endlich im Modepark Röther fündig geworden. Ich wollte euch das Jäckchen nur mal kurz bildlich vorstellen.

Im nächsten Beitrag berichte ich über den Kauf - in Text und natürlich mit Bildern vom Shopping!

Wo gekauft: Modepark Röther
Größe: XL
Preis: 29,99 €






Freitag, 2. Juni 2017

MoW - Transen und die Oberweite

"Man, hat die Holz vor der Hütten..." oder "Mächtig große Titten, Baby..." - diese Sprüche gehören wohl zu den geschmacklosesten aller Macho-Sprüche der Männer. Es ist kein Geheimnis, daß Männer auf Frauenbrüste stehen, aber wie gehen Transen mit diesem Thema um? Über dieses Thema zu schreiben und damit alle Transen einzubeziehen, ist in meinen Augen nicht leicht, da jede Transe diesen Aspekt des Cross-Dressings anders sehen dürfte - deshalb schreibe ich hier nur meine Ansicht dazu.

Ein wichtiges Teilchen der Maschinerie des Cross-Dressings ist zweifelsohne die Oberweite. Aber muß diese denn immer groß ausfallen? Ich sage Nein! Einen richtigen BH zu finden war am Anfang meiner CD-Zeit eine wahre Herausforderung. Nach einigen Fehlkäufen habe ich für mich die richtige Größe in einer 85 B gefunden. Ich lernte auch, daß es verschiedene BH-Typen gibt, aber im Grunde benötige ich nur zwei Arten: den Trägerlosen und den Schalen-BH.

Kleidung mit tiefem Dekollete ist für Transen immer etwas gewagt, da man dabei die Oberweite gut kaschieren muß - am besten mit Silikonbrüsten für Crossdresser. Unter normaler Kleidung kann man den BH mit vielem zu einer natürlich wirkenden Oberweite ausfüllen. Auch der Tragekomfort eines BHs sollte nicht vergessen werden. Gut sitzende BHs erleichtern das Tragen enorm - zum Glück hatte ich bisher keine Problem damit. Zudem sollten BHs auch zur Oberbekleidung passen und sich farblich nicht absetzen. Aber was tun, wenn eine Bluse leicht transparent ist und sich der BH darunter abzeichnet? Auf jeden Fall sollte der BH im gleichen Farbton sein und die Form, sowie der Stil, zur Bluse passen.

Gehe ich von mir aus, dann ist ein BH mit das intimste Kleidungsstück, was eine Transe tragen kann. Ein BH steht für Weiblichkeit wie wohl kein anderes Kleidungsstück. Auch wenn er unter der Oberbekleidung nicht zu sehen ist, sollte dennoch nicht auf eine gute Qualität, passenden Stil, sowie gutes Material verzichtet werden. 


Eines der Dinge, um die wir TV-Mädchen eine richtige Frau am meisten beneiden, ist ein schöner Busen. Daher ist es auch den meisten von uns sehr wichtig, eine ordentliche Oberweite zu erlangen. Dazu gibt es eine Menge nützliche Helferlein. Anfängerinnen stopfen ihren BH mit Nylonstrümpfen aus, die etwas Fortgeschrittenen behelfen sich mit Silikonkissen und die Profis greifen zu Silikonbrüsten, wie sie auch Frauen nach einer Mastektomie tragen. Transsexuelle, die ganz als Frau leben oder eine Geschlechtsangleichung anstreben, nehmen weibliche Hormone, die das Brustwachstum fördern oder lassen sich die Brust chirurgisch vergrößern.

Viele Transen neigen dazu, es bei der Größe ihrer künstlichen Oberweite ein wenig zu übertreiben. Schließlich ist eine „Menge Holz vor der Hütten“ ein Zeichen von Weiblichkeit. Für mich ist die Wahl der richtigen Körbchengröße eher eine Frage der richtigen Proportion. Eine zu große Brust vergrößert das Volumen des ohnehin schon etwas zu kräftigen Oberkörpers noch einmal, eine zu kleine wirkt jedoch etwas verloren.

Vor einiger Zeit habe ich mir daher schöne Silikonbrüste geleistet, die täuschend ähnlich wie eine echte Brust aussehen. Sie fühlen sich sehr weich und natürlich an und sind sogar selbsthaftend. Ohne BH würde ich sie jedoch nicht tragen, da es mir zu gefährlich wäre, sie zu verlieren ;-) Meine Silikonbrüste haben einen B-Cup und ich finde, dass diese Größe ganz gut passt, am Oberkörper nicht zu sehr aufträgt und damit nicht unnatürlich wirkt.